Blog World Café Der Diakonat in…

Meldung

Schwerpunkt im sozialen Feld angestrebt

Verteilung von Grundnahrungsmitteln während der Pandemie Verteilung von Grundnahrungsmitteln während der Pandemie

Ständige Diakone in Hongkong

Gegenwärtige Situation

Hongkong ist die erste Diözese in Asien, die den Dienst ständiger Diakone wiedereingeführt hat. Bereits im Jahr 1988 beriet der Priesterrat der Diözese Hongkong über die Einführung des Diakonats. Nachdem der damalige Kardinal, John Baptist Wu, die relevanten Stimmen gehört und geprüft hatte, richtete er schließlich 1996 das Diakonat in Hongkong ein. Am fünften Tag nach der Wiedererlangung der Souveränität Hongkongs im Jahr 1997 ordinierte der Bischof zum ersten Mal zwei ständige Diakone für Hongkong. Seitdem wurden insgesamt 31 ständige Diakone ordiniert. Drei Diakone sind mittlerweile verstorben, einer ist ausgewandert und fünf sind in den Ruhestand getreten. Es bleiben 23 aktive ständige Diakone im Dienst der Diözese.

Vision und Mission

Im Jahr 2013 äußerte Kardinal Tong Hon bei der Abschlusszeremonie der “Internationalen Konferenz der ständigen chinesischen Diakone” in Hongkong seine Hoffnung, dass Hongkong in Zukunft mehr ständige Diakone haben wird; Ziel müsse sein, mindestens einen ständigen Diakon in jeder Gemeinde in den nächsten zehn Jahren einsetzen zu können, die derzeitige Zahl müsse sich also auf mehr als 50 Diakone verdoppeln. Die Kirche in China könnte diesen Dienst langfristig weiterentwickeln. Die Diözese Hongkong spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung eines ständigen Diakons in Asien.

Während der Konferenz betonte Generalvikar Dominic Chan, Vorsitzender der Diözesankommission für den ständigen Diakonat, dass das Wesen der christlichen Nächstenliebe im Dienst der Diakone darin besteht, den Schwachen und Unterprivilegierten zu dienen.

Dienste ständiger Diakone in Hongkong

Das Zweite Vatikanische Konzil hat deutlich gemacht, dass der wiederbelebte Dienst des ständigen Diakons die säkulare Welt erreichen und der Kirche in einer neuen Dimension dienen soll, damit der Geist der Nächstenliebe und der Gerechtigkeit in der gesamten Gesellschaft bezeugt wird. Die Wiedereinführung des ständigen Diakonats unter der Schirmherrschaft des Zweiten Vatikanischen Konzils ähnelt einer Hand der Kirche, die sich weit und breit ausdehnt, um die Welt zu erreichen. Die ständigen Diakone werden den Überlegungen des Zweiten Vatikanischen Konzils folgen, das Evangelium verbreiten und der Gesellschaft gute Nachrichten der Kirche bringen. Im Gegenzug werden sie die Früchte sammeln und ihr Zeugnis in der Gesellschaft der Kirche zurückgeben. Der Priester, die ständigen Diakone und die Laien sind verpflichtet, dieselbe Rolle zu teilen. Als eine Person, die ein Leben in der säkularen Welt führt, sei ein ständiger Diakon jedoch sensibler für soziale Gerechtigkeit und könnte besser für die Unterprivilegierten eintreten. Daher liegt es in der Verantwortung des Bischofs, die Pflichten der ständigen Diakone zu benennen, indem ein angemessener Anteil der Bemühungen der Diakone zur Erfüllung religiöser Pflichten, wohltätiger und sozialer Dienste unternommen wird; es sei zu vermeiden, dass zu viele rein pfarrliche Aufgaben übernommen werden.
Tatsächlich enthält das Auftragsschreiben an einen neu ordinierten ständigen Diakon eine Klausel, in der die Dienststunden für die pfarrlichen Aufgaben und die für Wohltätigkeits- / Sozialdienste in einem Verhältnis von 30/70 angegeben sind.

Bild vergrößern Eine Studie ergab jedoch, dass es immer noch einige ständige Diakone gibt, die zu viel in die pfarrlichen Dienste involviert sind.

Dienste der ständigen Diakone in Hongkong
Gemeindedienste Soziale Dienste
Aufgabe Anzahl Prozent Aufgabe Anzahl Prozent
Gemeindeverwaltung 14 60.9 Krankenhausseeelosrge 7 30.4
Gemeindefinanzverwaltung 5 21.7 Gefängnisseelsorge 15 65.2
Personalmanagement 7 30.4 Seelsorge nach Entlassung aus dem Gefängnis 1 4.3
Katechumenenbegleitung 22 95.7 Sorge um Homosexuelle und Familie 1 4.3
Liturgieassistenz 23 100 Trauerpastoral 15 65.2
Predigtdienst 21 91.3 Schulseelsorge 8 34.8
Eucharistieassistenz 23 100 Berufsseelsorge 6 26.1
Eucharistischer Segen 21 91.3 Hafenseelsorge 1 4.3
Taufe 14 60.9 Flughafenseelsorge 2 8.7
Kindertaufe 16 69.8 Altenseelsorge 12 52.2
Hausbesuche 14 60.9 Behindertenseelsorge 3 13.0
Haussegnungen 14 60.9 Seelsorge für geistig behinderter Menschen 3 13.0
Geistlicher Begleiter von Gemeinschaften 22 95,7 Seelsorge für ausgegrenzte Jugendliche 1 4.3
Beerdigungsdienst 22 95,7 Migrationsseelsorge 3 13,0
Begleitung von Gruppen 14 60.9 Alleinerziehendenseelsorge 4 17.4
Ehevorbereitung 12 52.2 Seelsorge für zerbrochene Familien 3 13.0
Diakonische Gruppen 15 65.2 Eheseelsorge 12 52.2
Exerzitienbegleitung 19 82.6 Ausländerseelsorge 1 4.3
Familien- und Paarbegleitung 11 47.8 Wohnungslosenseelsorge 4 17.4
Eheassistenz 13 56.5 Altenseelsorge 9 39.1
Ehenichtigkeitsverfahren 8 34.8 Suppenküche 1 4.3
Beratung von Gemeindemitgliedern 1 4.7 Dienst „Heim für Wohnungslose“ 1 4.3
Umweltschutzgruppe 1 4.7 Sorge um prekäre Wohnverhältnisse 1 4.3
Sonntagsschule 1 4.7
Liturgische Gruppe 1 4.7
Gemeinderat 1 4.7
Kleine christliche Gemeinschaft 1 4.7

Quelle: Diözesankommission für das ständige Diakonat von Hongkong Jahresbericht 2016

Auswertung

Bild vergrößern Wie aus den obigen Zahlen hervorgeht, ist die Beteiligung der ständigen Diakone an den pfarrlichen Aufgaben viel größer als an sozialen Diensten. Die Situation soll korrigiert werden. Es ist an der Zeit, unsere Schulungen zu Themen zu verstärken, die für die Durchführung der Wohltätigkeits- und Sozialdienste erforderlich sind. Aus diesem Grund hat unser Bildungsteam an jedem Sonntagabend eine Reihe von Schulungen für die ständigen Diakone organisiert, um den Benachteiligten zu dienen und ihnen zu helfen, sich für Gerechtigkeit einzusetzen, insbesondere für die Erfüllung sozialer Gerechtigkeit.

Fazit

Auf dem Weg zur Entwicklung der ständigen Diakone gibt es viele Felder, die gelernt und verbessert werden sollten. Mit der Hilfe und Führung des Heiligen Geistes vertrauen wir darauf, dass wir die vor uns liegenden Hürden überwinden können.

Diakon Edwin Ng, Sprecher der Diakone Hongkongs, Delegierter IDZ


Zurück …